Taschenspieler #5 Pik Pique Spades

Taschentuchtasche ? Quatsch, oder? Dachte ich jedenfalls zuerst. Zuallererst, nachdem ich die Anleitung zwar ausgedruckt und abgeheftet, aber weder genau angeschaut, geschweige denn durchgelesen hätte (an dieser Stelle gelobe ich wirklich Besserung) dachte ich, es geht um eine Tasche, in der eine Packung T....-Taschentücher untergebracht werden sollte.

Die Idee fand ich nämlich erst etwas gewöhnungsbedürftig. Hat mich spontan daran erinnert, wie manche Leute Bananen im Supermarkt vor dem Abwiegen noch in die kleine Plastiktüte tun. Hin und wieder kann ich es mir dann nicht verkneifen und bemerke, Bananen seien doch bereits eingepackt. Angesichts meines fortschreitenden Alters (heul) und der Sorge, man möge vielleicht anfangen, mich für alt und schrullig zu halten, lasse ich das inzwischen meistens.

Zurück zu Emmas sew-along (immer noch bin ich begeistert dabei) und der wirklich kleinen Herausforderung in dieser Woche - das PIK.

Die Wahrheit ist (und vielleicht hätte ich es gemerkt, wenn ich die gedruckten Seiten zumindest in der richtigen Reihenfolge abgeheftet hätte), es handelt sich erneut um eine wirklich äusserst praktische Sache und ich freue mich gerade, dass die Hälfte unserer vier Kinder und mein armer Mann Heuschnupfen haben. Kann ich mich gleich austoben und noch ein paar Taschen nähen. Man sollte, auch wenn man bereits Unterwäsche, BHs, Blazer und höchstkomplizierte Taschen genäht hat, doch etwas aufpassen. Ich zum Beispiel habe mal wieder den Druckknopf viel zu tief platziert - war noch nicht richtig aufgewacht, vermutlich. Nicht nur, dass es dann mit dem absteppen oder schon beim Zusammennähen eng wurde. Nö, auch die Taschenklappe war fast etwas zur kurz. Und die sollte natürlich dann schon idealerweise auf der Stelle mit dem Druckknopf zu liegen kommen.

Genug der Worte - hier die Bilder. Es war mal wieder eine Ergänzung zu einer bestellten Messenger-Tasche. Quasi eine kleine Zugabe und weil es so schön ist, gab es gleich noch das "Herzchen"-Schlamperle dazu.







Une nouvelle semaine — et un nouveau patron à expérimenter du CD "Taschenspieler" disponible chez Farbenmix. 

Ma première réaction fût mitigée... et je ne voyais pas tout de suite l'utilité d'une pochette à mouchoirs en papier. Bien sûr, je n'avais pas regardé les explications en détail et j'imaginais une nième petite pochette pour y ranger … les paquets de mouchoirs. Je n'y étais pas du tout. Il s'agit en fait d'une pochette ayant pour ouverture une fente, sous laquelle on glisse les mouchoirs pour les avoir à portée de main.

Une excellente idée, d'autant plus que la moitié de nos quatre enfants et mon pauvre mari himself souffrent de rhume des foins. Et moi, par la même occasion, je peux utiliser toutes les petites chutes des tissus qui sont juste trop minuscules pour de vrai, grands projets (et entre nous, les fleurs yoyo, ça va un moment).

Bien entendu, j'ai du faire quelques bêtises. C'est le coup classique quand il s'agit de patrons ultra-simples. Ainsi, j'ai posé le bouton pression trop bas (compliqué par la suite à piquer, voire à surpiquer), le rabat étant tout de même plus "court". Difficile de faire coïncider les deux parties. Mais, et c'est l'essentiel, j'ai réussi. La prochaine fois, j'essayerai la variante avec l'élastique.


Et pour le reste, et bien, j'ai confectionné ce petit sac 'messenger' suite à la demande d'une jeune demoiselle – et pour la remercier de sa commande, je lui offre une pochette à mouchoirs et une trousse assorties. C'est cool, non ?

La semaine prochaine, ça s'annonce encore tranquille avec une pochette pour lunettes (par exemple). Mais après, les choses se corsent un peu. Et moi, j'ai intérêt à ne pas trop trainer, parce qu'il y a un petit voyage en vue… 

Stay tuned…

9 commentaires:

  1. Ein Träumchen, alle dreie! Tolle Stoffe, Farben, hab heut auch den "Bube"n genäht, den zeig ich aber auf dem Blog erst später, glaub ich! :O) L.G. Annette!

    RépondreSupprimer
  2. Danke Annette,

    Der Bube ... auf den bin ich ja auch schon gespannt. Ich hoffe, Du hast nicht den Käferstoff genommen wie bei der "Pik" auf Deinem Blog, sonst muss ich wirklich weinen. Liebe Grüsse. Tina

    RépondreSupprimer
  3. Wunderschöne Stoffe und Farben hast du ausgewählt.

    LG

    Christiane

    RépondreSupprimer
    Réponses
    1. Danke ... ich find die Mischung auch ganz toll - hat so was Mediterranes, finde ich. Aber eigentlich sind doch alle teilnehmenden Taschen irgendwie toll. Ich finde, wir sind schon ein toller Haufen Taschennähbegeisterter. LG. Tina

      Supprimer
  4. Ehrlich, ich bin begeistert.... Prima, dass du auch diesmal mitgemacht hast!
    Liebe Grüße
    Sabine

    RépondreSupprimer
    Réponses
    1. Ach Sabine, das ist wirklich lieb - aber ohne Euch wär das ja alles nix. Von daher ;-). Farbenmix = ganz ganz grosse Inspiration. Ganz in echt. Und ich bin total begeistert von den Anleitungen (und es ist ja nicht wirklich so, dass ich vorher noch nie genäht hätte ;-) ) Als nächstes dann also das Kreuz und ich kann endlich endlich endlich mal einen der hier schon gut abgelagerten Schnappverschlüsse einsetzen. Und das Beste, unsere Jüngste kriegt ein Brillenetui. Aber noch hab ich ja etwas Zeit. Liebe Grüsse. Tina

      Supprimer
  5. Ganz tolle Taschen, vor allem im Set!!!
    Die Stoffauswahl gefällt mir auch super ♥
    LG
    Heike

    RépondreSupprimer
  6. Wunderschöne Tasche. Ein Traum. Herrliche Stoffe und dazu noch die grosszügigen Geschenke für meine petite demoiselle. Du bist eine wahre Künstlerin. Ich wünsche Dir noch viele kreative Momente in deinem Alltag!

    RépondreSupprimer
    Réponses
    1. Danke danke liebe "Anonyme" R.M. ;-) ... kreative Momente werde ich haben, dafür sorge ich bestimmt. Bis ganz bald. Tina

      Supprimer